Sonntag, 1. April 2012

Suzanne Collins - Die Tribute von Panem: Tödliche Spiele


Tödliche Spiele ist der erste Teil der "Die Tribute von Panem"-Trilogie von Suzanne Collins.
1. Tödliche Spiele - 2. Gefährliche Liebe - 3. Flammender Zorn

Gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum: 17. Juli 2009
Übersetzer: Sylke Hachmeister & Peter Klöss
Seitenanzahl: 414
Verlag: Oetinger
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre
Originaltitel: The Hunger Games

Broschierte Ausgabe
Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2012
Übersetzer: Sylke Hachmeister & Peter Klöss
Seitenanzahl: 416
Verlag: Oetinger Taschenbuch
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre
Originaltitel: The Hunger Games


Als Katniss erfährt, dass das Los auf ihre kleine Schwester Prim gefallen ist, zögert sie keinen Moment. Um Prim zu schützen, meldet sie sich an ihrer Stelle für die alljährlich stattfindenden Spiele von Panem – in dem sicheren Wissen, damit ihr eigenes Todesurteil unterschrieben zu haben. Denn von den vierundzwanzig Kandidaten darf nur ein einziger überleben. Zusammen mit Peeta, einem Jungen aus ihrem Distrikt, wird Katniss in die Arena geschickt, um sich dem Kampf zu stellen. Beiden ist klar, dass sie sich früher oder später als Feinde gegenüberstehen. Doch dann rettet Peeta Katniss das Leben...

Das deutsche Cover gefällt mir wirklich gut, weil man daran erkennen kann, dass Katniss die meiste Zeit in ihrem Distrikt außerhalb des Zauns in dem Wald verbringt um zu jagen. Außerdem könnte es Katniss zeigen, wie sie in der Arena auf Bäumen zwischen Blättern schläft. Der Titel passt auch super, auch wenn ich den englischen Titel, The Hunger Games irgendwie besser finde. Der deutsche Titel ist ja nicht schlecht, aber so gut wie alle anderen Länder haben den englischen Titel übernommen und höchstens das "the" weggenommen, teilweise englisch, teilweise in der eigenen Sprache, aber alle (soweit ich das beurteilen kann, ich spreche ja kein Arabisch oder so) haben die Grundidee gelassen - nur Deutschland nicht. Typisch ;)
Andere Cover:

Leider ist es schon ein bisschen her, dass ich dieses Buch gelesen habe und ich habe jetzt schon wieder ein anderes Buch durch, aber ich versuche so ausführlich wie möglich zu beschreiben, wie mir der erste Teil von Die Tribute von Panem gefallen hat.
Also, meine Erwartungen an dieses Buch waren schon ziemlich hoch. Überall nur gute Rezensionen, alle sind total begeistert und so weiter. Da musste ich das natürlich auch lesen. (:
An den Schreibstil musste ich mich erstmal gewöhnen. Es war schon eine Umstellung, weil Die Tribute von Panem in Gegenwart geschrieben ist, und nicht wie die meisten anderen Bücher in Vergangenheit. Darüber hab ich nach einiger Zeit aber hinweggelesen und außerdem ist es so einfacher, etwas zu erzählen, was vorher passiert ist, denn dann braucht man diesen ganzen Plusquamperfektquatsch nicht. ;) Dazu kommt noch, dass ich in dem Gegenwartstil immer das Gefühl hatte, hautnah dabei zu sein und ich kann mir alles genau bildlich vorstellen.
Die Haupt-Charaktere mag ich sehr gerne. Vor allem natürlich Katniss. Mit zu erleben, wie mutig sie für ihre Familie kämpft und sich freiwillig für den Kampf meldet, bei dem nur einer überleben kann, damit ihre kleine Schwester nicht antreten muss, ist einfach rührend. Schade fand ich, dass man nicht mehr über Gale, Katniss' besten Freund, erfahren hat, aber da sie ja weit entfernt in der Arena ist, und in der Ich-Form erzählt wird, kann ja auch keine andere Sichtweise gezeigt werden, und somit weiß man nicht, wie Gale sich dabei fühlt, wenn er Katniss und Peeta auf dem Bildschirm zuschaut.
Die Story hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn man sich manchmal gewünscht hat, dass es ein bisschen mehr Gespräche gegeben hätte, wenn Katniss in der Arena ist, weil es zwischendurch etwas langweilig geworden ist, da sich zwischendurch über ein paar Kapitel nicht wirklich viel verändert und nichts Wichtiges passiert. Dennoch mochte ich die Geschichte und wollte immer weiter lesen.
Was mir am wenigsten gefallen hat, war das Ende. So ein Ende geht doch gar nicht! Und dass Katniss es die ganze Zeit über nicht gemerkt hat... Jetzt muss ich so schnell wie möglich den zweiten Teil Die Tribute von Panem: Gefährliche Liebe lesen, weil ich wissen will, was jetzt daraus wird...
Zu viel darf ich aber nicht verraten, also war's das auch schon. :D

Ein tolles Buch, das zwar einige Schwachpunkte hat, aber das dennoch jeder mal gelesen haben sollte. Zu 3 Herzen lasse ich mich nicht herunterzwingen, also 4 Herzen. :)


Suzanne Collins, 1962 geboren, begann ihre Karriere Anfang der 90iger Jahre als Drehbuchautorin für das amerikanische Kinderfernsehen. 2003 veröffentlichte sie mit dem Roman »Gregor und die graue Prophezeiung« den ersten Band einer fünfteiligen Abenteuer-Reihe, die sich schnell zum internationalen Bestseller entwickelte. 2009 erschien »Die Tribute von Panem: Tödliche Spiele« und erwies sich als Senkrechtstarter. Die packende Gesellschaftsutopie fesselte Leser in der ganzen Welt, errang die ersten Plätze der Bestsellerlisten in den führenden Medien der USA, erntete begeisterte Kommentare von Autoren-Kollegen wie Stephenie Meyer und Stephen King und etablierte Suzanne Collins endgültig als internationale Starautorin -- suzannecollinsbooks.com (englisch)
Rezensionen zu anderen Büchern von Suzanne Collins:

Tödliche Spiele kam am 22. März 2012 unter dem Titel "Die Tribute von Panem - The Hunger Games" mit Jennifer Lawrence (als Katniss) und Josh Hutcherson (als Peeta) in den Hauptrollen ins Kino und ist inzwischen auf DVD und Blu-Ray erhältlich.

Kommentare:

  1. Du musst unbedingt mehr über den Film schreiben. Ich liebe die Panem Filme so. Ansonsten wirklich tolle Rezesion. Aber wieso keine fünf Sterne? Das Buch hätte fünf Sterne wirklich verdient.

    LG. jamandla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ich freue mich auch schon auf den zweiten Teil, also den Film. *-*
      Naja, das hab ich ja in der Rezension schon geschrieben. :D Es gibt halt doch einige Schwachpunkte und 5 Herzen erhalten bei mir ausschließlich Bücher, die ich wirklich zu meinen wenigen Lieblingsbüchern zähle, an denen ich nichts Großartiges auszusetzen habe, und die mir gleich als erstes einfallen, wenn mich jemand nach meinen liebsten Büchern fragt. Okay, das ist bei manchen 4-Herzen-Büchern auch der Fall, aber hier konnte ich keine 5 Herzen vergeben. (:

      Liebe Grüße ♥

      Löschen

Ich freu mich immer wie ein Regenbogen-Keks über jeden Kommentar, also hinterlasst mir hier unbedingt eine Nachricht. Lob wird natürlich genau so gerne gehört wie begründete Kritik. (: Antworten gibt es immer direkt unter eurem Kommentar und kommen so schnell wie es geht. Ihr seid die Besten! ♥