Mittwoch, 28. August 2013

Neu auf der Wunschliste: No-Fantasy-Special

Bevor ich jetzt irgendwas anderes sage: Entschuldigt bitte, dass gestern kein Post kam! Nach Sonntag wäre es ja wieder der zweite Tag gewesen, und ich will euch nicht anlügen, ich hab es einfach verpennt, weil ich seit einer Woche durchgehend an Referaten, Präsentationen und und und arbeite. Das wird sich auch in den folgenden Tagen nicht ändern, heute steht ein Unterrichtsprotokoll an (an dem ich grade nebenbei arbeite), morgen muss ich anfangen für Physik zu lernen, nächste Woche schreiben wir Deutsch und eine fette Mathe-Arbeit, 2 Referate müssen noch gemacht werden und nebenbei muss ich dann 4 Präsentationen zu 100% drauf haben.

Aber ich will euch nicht weiter vollheulen, heute gibt es wieder einen Neu auf der Wunschliste-Post! Und zwar nicht irgendeinen, sondern, wie ihr in der Überschrift seht, ein No-Fantasy-Special.
Wie immer haben sich wieder einige Bücher auf meiner Wunschliste angesammelt, und da ist mir aufgefallen, dass besonders in letzter Zeit vor allem Bücher dabei sind, die so gar nichts mit Fantasy zu tun haben! Normalerweise lese ich ja fast ausschließlich Fantasy, deshalb ist das bei mir schon echt ungewöhnlich. Diese Bücher sprechen mich natürlich nicht ganz so sehr an wie Fantasy-Bücher, aber ich will ihnen trotzdem eine Chance geben.
 Heute möchte ich euch also 6 Bücher zeigen, die aus einem ganz anderen Genre als Fantasy sind. Vielleicht entdeckt ihr ja auch was für euch. (:


Markus Zusak - Der Joker
In Eds Briefkasten liegt eine Spielkarte. Ein Karo-Ass. Darauf stehen drei Adressen. Die Neugier treibt ihn hin zu diesen Orten, doch was er dort sieht, bestürzt ihn zutiefst: drei unerträgliche schwere Schicksale, Menschen, die sich nicht selbst aus ihrem Elend befreien können. Etwas in Ed schreit: »Du musst handeln! Tu endlich was!« Dreimal fasst er sich ein Herz, dreimal verändert er Leben. Da flattert ihm die nächste Karte ins Haus. Wieder und wieder ergreift Ed die Initiative - doch wer ihn auf diese eigenartige Mission geschickt hat, ist ihm völlig schleierhaft.
»Die Bücherdiebin« zählt zu meinen absoluten Lieblingsbüchern, darum bin ich überzeugt, dass mir auch dieses Buch des Autors gefällt. ♥

John Green - Das Schicksal ist ein mieser Verräter
"Krebsbücher sind doof", sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.
Eigentlich wollte ich dieses Buch nie lesen, aber es wurde mir so oft empfohlen, dass ich es nun doch mal versuchen will. (:

John Green - Eine wie Alaska
Miles hat die Schule gewechselt. Auf dem Internet verknallt er sich in die schöne Alaska. Sie ist das Zentrum ihres Sonnensystems, der magische Anziehungspunkt des Internats. Wer um sie kreist, ist glücklich und verletzlich gleichermaßen, euphorisch und immer nah am Schulverweis. Alaska mag Lyrik, nächtliche Diskussionen über philosophische Absurditäten, heimliche Glimmstängel im Wald und die echte wahre Liebe. Miles ist fasziniert und überfordert zugleich. Dass hinter dieser verrückten, aufgekratzten Schale etwas Weiches und Verletzliches steckt, ist offensichtlich. Wer ist Alaska wirklich?
Hier klicken für alle Informationen von Amazon.
Auch dieses Buch würde ich vom Klappentext her nicht lesen, aber wenn selbst meine nicht-sehr-oft-lesende Freundin es mir empfiehlt, muss ich es wohl lesen. :D

Stephen Chbosky - Das also ist mein Leben
Charlie ist sechszehn, er ist in seinem ersten Jahr in der Highschool und hat die Probleme, die man in diesem Alter so hat: mit Mädchen, mit der Schule, mit sich selbst. Zumindest scheint es so zu sein. Doch in den Briefen, die er an einen unbekannten »Freund« schreibt, wird deutlich, dass Charlie eine ganz besondere Sicht auf die Welt hat: Er beobachtet Menschen um sich herum, fragt sich, ob sie ihr Leben so leben, wie sie es möchten, und versucht verzweifelt, seine eigene Rolle in all dem, was wir Leben nennen, zu begreifen.
Hier klicken für alle Informationen von Amazon.
Hm, ich hab das Gefühl, hier sind nur Empfehlungen dabei. :D Diese hier ist von meiner Schwester, und das muss schon was heißen. ;b

Gayle Forman - Wenn ich bleibe
Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und bei ihrer Familie bleiben - oder ihrer großen Liebe zur klassischen Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam dadurch verliert? Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto ihrer Familie. Mia verliert alles und steht schließlich vor der einzig wichtigen Entscheidung ihres Lebens: Bleiben oder gehen? Lieben oder sterben?
Hier klicken für alle Informationen von Amazon.
Wie sollte es anders sein, eine Empfehlung. :D Klingt nicht nach einem fröhlichen Buch, aber das ist bei den anderen 3 ja auch nicht der Fall gewesen. Mal sehen (:

Timur Vermes - Er ist wieder da
Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der Gröfaz in der Gegenwart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere - im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und auch trotz Jahrzehnten deutscher Demokratie vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und "Gefällt mir"-Buttons.
Hier klicken für alle Informationen von Amazon.
Stellt euch vor, KEINE Empfehlung! Nein, dieses Buch interessiert mich ganz einfach. Es ist sicherlich anspruchsvoll aber bestimmt auch extrem interessant und angeblich auch humorvoll.

Kommentare:

  1. Lies bitte, bitte, bitteeee die John Green Bücher, tu dir selbst den Gefallen! :D Sie sind so toll ♥
    Und "Das also ist mein Leben" ist auch klasse :)
    "Wenn ich bleibe" war eher so mittelmäßig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich leih sie mir mal von meinen Freunden. :D
      Meine Schwester liest "Das also ist mein Leben" immer wieder. Aber sie weigert sich, ein Buch von mir zu lesen. >.<
      Ja, von "Wenn ich bleibe" hab ich auch ganz unterschiedliche Rezensionen gelesen, die meisten fanden es wie du eher mittelmäßig, aber wenn ich es mal günstig bei eBay ergattern kann, greif ich zu. ;b

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Ich will die Hälfte dieser Bücher auch lesen, unbedingt! :)) <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir können sie ja mal gleichzeitig lesen und besprechen, wie wir es bisher finden und so. :D Wie eine Leserunde oder so, nur zu zweit ;D ♥

      Löschen
    2. Das fände ich cool *-*
      Dann aber zu der Schicksal ist ein Mieser Verräter, aber erstmal muss ich meinen riesen SuB abbauen, die Büchr türmen sich :D <3

      Löschen
  3. Das Schicksal ist ein mieser Verräter ist toll & eine wie Alaska liegt bei mir noch auf dem SuB :) Genau wie "Das ist also mein Leben"!
    'Wenn ich bleibe' von Gayle Forman bekomme ich in den nächsten Tagen zusammen mit 'Lovesong' vom Verlag zu geschickt und ich freue mich schon ziemlich drauf :D !
    'Er ist wieder da' habe ich gestern oder vorgestern erst rezensiert und muss sagen, dass ich leider nicht so begeistert war :/

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  4. Du brauchst dir doch gar keinen Stress machen wegen dieser 2-Tages-Post-Regel! Du hast das an die zwei Monate oder so durchgehalten und das ist einfach super, aber jetzt wo die Schule wieder angefangen hat geht das einfach kaum und wenn, dann ist es einfach megastressig. Bloggen soll doch Spaß machen :)

    Also ich fand Die Bücherdiebin nicht sooo toll (ja schlag mich :D), und hab dann aber auch noch Der Joker gelesen und nach einer Eingewöhnungsphase fand ich es echt ziemlich gut, sodass es dann sogar 5 Pusteblumen bekommen hat. Hach ja, es gibt sie halt noch, diese Bücher mit tieferem Sinn ... :D

    Bei Das also ist mein Leben muss ich ganz ehrlich sein, es hat mir nicht gefallen! Den meisten schon, aber mir war das irgendwie zu crazy. Ich versteh zwar schon das Ende, aber irgendwie wurde mir zwischendurch um Buch viel zu viel Käse gelabert. ^^

    <3

    AntwortenLöschen
  5. Eine wie Alaska will ich auch noch gaanz dringend haben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Freundin leiht es mir, hehe. :D
      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  6. Das also ist mein Leben ist auf englisch (also the perks of Bein a wallflower) noch viel schöner ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, glaub ich dir, aber meine Schwester hat es schon auf deutsch, und da leih ich es mir lieber aus als auf englisch zu bestellen. ;b Trotzdem danke für den Tipp! ^-^

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  7. "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", "Der Joker" und "Wenn ich bleibe" sind richtig gute Bücher. Wobei das erste mich wirklich mitgenommen hat. Kann man nicht beschreiben, muss man lesen ;)

    "Er ist wieder da" hat mir auch ganz gut gefallen. Ist aber auch Geschmackssache :)

    "Eine wie Alaska" ist gestern bei mir angekommen und ich bin schon sehr gespannt.

    Ich glaube das sind alles gute Bücher für den Wunschzettel :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hachja, alle schwärmen so davon... Ist auch bestimmt toll, aber ich weine ja bei jeder Kleinigkeit wenn ich lese, und das wird sicher der Horror. :( ♥

      Löschen
  8. Eine wie Alaska müssen/ dürfen wir in der Schule lesen ;D
    Endlich mal was besseres als Faust und Co. ;DD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww, ich bin neidisch! Wir lesen zum Glück nicht allzu viele (laaangweilige) Schullektüren, und "Die Wolke" von Gudrun Pausewang fand ich auch gar nicht so schlecht, aber ein Buch von John Green zu lesen ist bestimmt richtig toll. (: ♥

      Löschen
  9. Eine wie Alaska ist echt gut, als ich das Buch begonnen hatte wusste ich irgendwie, dass es zu meinen Lieblingsbüchern gehören wird, wirklich, es ist sehr gut. Er ist wieder da ist sehr lustig, mein Vater hatte es mal geschenkt bekommen und ich habe es dann gelesen. Ich habe mich die ganze Zeit sooooo vor lachen gekrümelt.... Lg susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir das irgendwie gar nicht so richtig vorstellen, wie man bei so einem Buch mit so einem Thema lachen kann, aber anscheinend ist es ja echt lustig. :D Manno, jetzt bin ich noch gespannter auf das Buch, ich muss in die Bücherei! >__< ♥

      Löschen
    2. Die Situationen in dem Buch sind halt so skurril, vor allem am Anfang. Des Buch ist ja auch aus "Hitlers" Sicht geschrieben und er sieht halt dann beisoielsweise Jungs Fußballspielen und der eine hat halt so ein "Ronaldo"-Trikot an und dann ist halt die Rede von "Hitlerjungen-Ronaldo". Dann noch viel Spaß beim Lesen.
      susi

      Löschen

Ich freu mich immer wie ein Regenbogen-Keks über jeden Kommentar, also hinterlasst mir hier unbedingt eine Nachricht. Lob wird natürlich genau so gerne gehört wie begründete Kritik. (: Antworten gibt es immer direkt unter eurem Kommentar und kommen so schnell wie es geht. Ihr seid die Besten! ♥